+++ Verfügbar ab 31.07.2017 +++

In den letzten Monaten haben wir mit Hochdruck an der Weiterentwicklung unserer Produkte gearbeitet und können ab Montag (31.07.17) mit unserem Release V1.26 wieder eine Vielzahl neuer Features und Verbesserungen präsentieren.

Speziell unsere Planungsoberfläche plano Roster hat neue und für den Planer hilfreiche und wertvolle Funktionen dazugewonnen. So wurden unter anderem die Sortiermöglichkeiten der Mitarbeiter in Multiplangruppen erweitert. Konnte man die Mitarbeiter bislang nur alphabetisch sortieren, bieten sich dem Planer nun weitere Möglichkeiten wie eine Sortierung aus der Ansicht oder eine manuelle Sortierung, die freien Gestaltungsspielraum lässt.

 

Auch im Bereich der Besetzungsstärken hat sich einiges getan. Wurde die personelle Abdeckung bislang nur mit rot (zu wenig Mitarbeiter vorhanden, unterdeckt), gelb (zu viele Mitarbeiter, überdeckt) und grün (genaue Abdeckung der Mitarbeiter) dargestellt, sehen Planer ab sofort auch die Stärke der Abweichung anhand eines Farbverlaufes (unterschiedliche Rot- und Gelbtöne). Auch die Tooltips in den Besetzungsstärken wurden erweitert. Fährt man mit dem Mauszeiger über eines der Felder, erkennt man den entsprechenden Dienst nun auch anhand seiner Farbe und auch die Zeiteigenschaft sowie IST-Werte sind erkennbar. In Verbindung mit weiteren Farbverbesserungen, neuen Such- und Filterfunktionen oder neuen Workflow-Typen trägt dieses Release vor allem zu einer noch besseren Usability im alltäglichen Planungsgeschäft bei.

 

Report-Layouts selbst festlegen

Alle User des dynamischen Reportings können sich mit dem kommenden Release auf spannende Pilot-Features freuen: Im Zuge der in den letzten Jahren verfolgten Web-Strategie ist nun auch das Erstellen von Reportkonfigurationen direkt in der Web-Anwendung möglich. Diese konnte bisher nur in der Desktop-Anwendung des Reportgenerators erstellt werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, für Reports ein selbst definiertes Layout festzulegen (nutzbar für Crystal Reports und Stimulsoft Reporting). Ein solches Layout kann im Layout-Manager gespeichert und mit beliebigen dynamischen Reports verknüpft werden. Für Planer bieten sich so noch individuellere Gestaltungsmöglichkeiten, die die Auswertung vereinfachen.

Editierbarkeit und Barrierefreiheit im Mitarbeiterportal ESS

Nicht nur Planer, auch Mitarbeiter können ab sofort neue Funktionen im Mitarbeiterportal nutzen. So lassen sich Zeitbuchungen im Monatsjournal nun ganz simpel per Doppelklick in die Zelle eintragen, verändern oder löschen. Welchen Dienst der Mitarbeiter an den jeweiligen Tagen hat (z.B. Früh- oder Spätschicht) ist in einer Spalte im Monatsjournal erkennbar und kann ebenfalls per einfachem Doppelklick bearbeitet werden. Auch die Antragsstellung (z.B. von Urlaubsanträgen) geht nun noch schneller von Statten: Musste bislang jeder Antrag separat gestellt werden, kann ein Mitarbeiter bei der Antragsstellung jetzt auch mehrere Zeiträume auf einmal auswählen und spart sich so überflüssige Klicks und Zeit.

Im Zuge der Barrierefreiheit ist das Mitarbeiterportal ESS zudem nun auch in der Kontrastansicht nutzbar. Durch die Verwendung von weniger Farben und stärkeren Kontrasten wird die Lesbarkeit stark verbessert, so dass auch Mitarbeiter mit Sehproblemen das ESS zukünftig uneingeschränkt nutzen können.

 

Das Release V1.26 ist ab dem 31.07.2017 verfügbar. Als Kunde können Sie sämtliche Neuerungen in den Release Notes erhalten. Sollten Sie noch nicht auf dem Verteiler stehen, schreiben Sie uns einfach an:

 

ANFRAGE