plano Schnittstelle

Import und Export von Personaldaten

 

Mit der plano Schnittstelle können Importe von Personaldaten, z.B. Lohnarten, sowie Exporte von Personaldaten, beispielsweise für Entgeltbelege, in bestimmter Art und in bestimmtem Format für die Übergabe an verschiedene externe Systeme (z.B. Abrechnungssysteme von SAP HR, DATEV, PAISY, BMD) aufbereitet werden. Es können die vorhandenen An- und Abwesenheitszeiten (ganztägig und untertägig), Pausen oder Tätigkeiten von Mitarbeitern nach Ihren Wünschen formatiert und zusammengefasst werden, bevor ein Export der Personaldaten erfolgt. Die intern berechneten Lohnarten lassen sich beim Export über sogenannte Umsetztabellen auf externe Bezeichner zuordnen, so dass ein sonst außerhalb der Anwendung erfolgendes Mapping entfallen kann.

Freie Wahl von Abrechnungsperioden und Rückrechnungszeiträumen
Durch umfangreiche Formatierungsmöglichkeiten können die Daten dem Zielsystem direkt zugeführt werden
Nur durch Verantwortliche freigegebene Daten werden durch differenzierte Freigabeverfahren in die Übermittlung einbezogen
Ein Schnittstellenlauf kann getestet werden ohne die Protokollierung bzw. Rückrechnung zu beeinflussen

Produkt Screen Schnittstelle

Ein großer Vorteil der plano Schnittstelle ist die Übersicht über alle Schnittstellenläufe der Importe und Exporte von Personaldaten sowie deren Ausführungsstatus auf der Startseite des Moduls. Hier werden weitere individuelle Schnittstellen hinzugefügt und verwaltet.
Neben der Möglichkeit der Freigabe von Personaldaten können zur Überprüfung von Datenübermittlungen vorher Testläufe durchgeführt werden. Sollte ein Datenverlust beim Export von Personaldaten in ein Fremdsystem aufgetreten sein, kann eine Nachlieferung der Daten (Korrekturlauf) erfolgen. Ebenso können die Vor- und Nachlaufzeiten mit Konsistenzprüfung frei definiert werden. Jeder Bearbeiter kann seinen eigenen Aufgabenplaner zum Einplanen von automatisierten Abläufen erstellen.

Um einen Export von Personaldaten, welche noch nicht fertigt geprüft wurden, zu vermeiden, gibt es bei der plano Schnittstelle ein differenziertes Freigabeverfahren. Die Schnittstelle kann also mit einer Proto­kollierung sowie Rückrechnung bereits übermittelter Datensätze betrieben werden. Ändern sich die Daten in SP-Expert aufgrund einer Neuberechnung oder Neubewertung, so kann der letzte Export von Personaldaten über verschiedene Stornoverfahren erneut übermittelt und im Zielsystem automatisiert korrigiert werden.

Somit entfällt ein manuelles Korrigieren. Für die plano Schnittstelle bedarf es hierfür kein Scripting, sondern eine einfache Parametrierung. Eine nahtlose Integration in schon bestehende SP-Expert Systeme ist möglich.

Produktblatt

Anfrage stellen

Haben Sie Fragen zum Produkt?

Schreiben Sie uns einfach an um weitere Informationen zu erhalten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Anfrage stellen

Ansprechpartner:

Steffen Schanz, plano. Vertrieb GmbH

Tel.: +49 3677 689787-504

steffen.schanz-DIESEN TEXT ENTFERNEN-@vertrieb.planopunkt.de

Zurück zu  

Workforce Management